Folge uns auf

Royals

Haakon und Mette-Marit von Norwegen brechen Familienurlaub ab

Veröffentlich am

Prinz Haakon und Prinzessin Mette-Marit haben ihren Urlaub mit der Familie vorzeitig abgebrochen.

Haakon springt als Kronprinzregent ein

Die norwegische Königsfamilie befindet sich gerade im Winterurlaub, um den 85. Geburtstag des Staatsoberhauptes, König Harald, diese Woche gebührend zu feiern. Doch die Ereignisse in der Ukraine zwingen das Kronprinzenpaar ihren Urlaub mit der Familie vorzeitig abzubrechen. Kronprinz Haakon (48) und seine Frau Prinzessin Mette-Marit (48) kehren nach Oslo zurück.

Die Rolle der Royals im Kriegsfall

Die Rückreise der norwegischen Royals soll eine direkte Reaktion auf den Krieg in der Ukraine sein. Als zukünftiges Staatsoberhaupt erhielt auch Prinz Haakon eine umfassende militärische Ausbildung. Schon bevor er seine Frau Mette-Marit kennen- und lieben lernte, absolvierte er seine Militärausbildung bei der norwegischen Marine. Unmittelbar in den Kriegseinsatz wird aber wohl auch er nicht ziehen müssen.

Erst vor knapp zwei Wochen machten sich die Nachbarn des norwegischen Kronprinzen Sorgen um ihre Kronprinzessin. Victoria von Schweden (44) hat eine weiterführende Militärausbildung begonnen. Viele Schweden fürchteten daraufhin, dass die Prinzessin – gerade angesichts der Kriegslage in Europa – im Ernstfall selbst in den Krieg ziehen müsste. Victoria bildet sich jedoch fort, um im Extremfall als Staatsoberhaupt dem schwedischen Militär als operative sowie strategische Beraterin zur Seite zu stehen. So wie es aussieht, wird auch Norwegens Haakon eine solche Rolle annehmen. (vne)

Verpasse ab jetzt keine Star News des Tages ⭐ VIP-News, aktuelle Prominews, die besten Bilder der Stars sowie Videos und Interviews mehr! Folge uns direkt auf den Social-Medien und bleibe informiert.

Kommentare