Folge uns auf

Stars

Eurovision Song Contest: Die Ukraine ist Favorit der Wettbüros

Veröffentlich am

Der Eurovision Song Contest im Zeichen der Ukraine? Hier ein Bild vom ukrainischen Vorentscheid 2020.

"Stefania"

Die Ukraine ist der Topfavorit für den Sieg beim Eurovision Song Contest 2022. Bei den Buchmachern liegt die ukrainische Band Kalush Orchestra mit ihrem Song "Stefania" vorne. Die Fanseite eurovision.com hat die Quoten mehrerer großer Wettanbieter gesammelt. Bei allen rangiert der auf Ukrainisch gesungene Rapsong deutlich auf Platz eins. Die Experten und Buchmacher rechnen also wohl mit einem Solidaritätsbonus zugunsten der Ukraine. Klarer Favorit mit 35 Prozent Siegchancen

Die Siegquote bewegt sich meist um die Zwei herum. Wer also zum Beispiel 100 Euro auf einen Gewinn von Kalush Orchestra setzt, bekommt im Fall eines Sieges 200 Euro heraus.

Die Gewinnchance der Ukraine liegt laut eurovision.com bei 35 Prozent. Zum Vergleich: Das zweitplatzierte Italien hat nur eine Chance von 16 Prozent. Acht Prozent sind es bei Platz drei, Schweden.

Der deutsche Teilnehmer Malik Harris rangiert mit einer Gewinnchance von nur einem Prozent auf Platz 24 von 40 teilnehmenden Ländern.

Russland ist gar nicht dabei. Der Vorstand des Eurovision Song Contest hatte das Land wegen des Angriffs auf die Ukraine vom Wettbewerb ausgeschlossen.

2016 hatte die Sängerin Jamal (38) den ESC für die Ukraine gewonnen, zum zweiten Mal für das Land nach 2004. Zwei Jahre zuvor hatte Russland die Krim annektiert. Jamalas Sieg mit dem hochpolitischen Song "1944" wurde 2016 von Beobachtern auch als politisches Statement gewertet.

Der Eurovision Song Contest findet am 14. Mai 2022 in Turin statt. Kalush Orchestra müssen zunächst am 10. Mai das Halbfinale überstehen.

Verpasse ab jetzt keine Star News des Tages ⭐ VIP-News, aktuelle Prominews, die besten Bilder der Stars sowie Videos und Interviews mehr! Folge uns direkt auf den Social-Medien und bleibe informiert.

Kommentare